Schutzengelkirche Gräfendorf

Erneuerbare Energien sollen zukünftig für die Heizung der Schutzengelkirche in Gräfendorf genutzt werden. Die Wärmegewinnung erfolgt dann regenerativ durch Sonnenenergie. Dazu erhielt die Kirche eine Außenhülle aus Multipor Mineraldämmplatten. Das massive, komplett mineralische System wird entsprechend der jeweiligen Systemzulassung verarbeitet.

Download Objektbericht

Bautafel

Gebäudeart Altbau
Standort Gräfendorf
Architekt Architekturbüro Haase, Karlstadt
Produkte Multipor Mineraldämmplatten mit 200 mm
Besonderheiten Wärmeleitfähigkeit von 0,045 W/mK, Baustoffklasse A 1 nach DIN 4102-1, Schallschutz, einfache Verarbeitung, hohe Formstabilität und Druckfestigkeit, mechanisch hoch belastbar (spechtsicher), diffusionsoffen, massiver homogener Dämmstoff, Hemmwirkung gegen Algen- und Schimmelbildung, variabel in der Oberflächengestaltung, bauaufsichtlich zugelassenes System, im Neu- wie im Altbau einsetzbar
Zurück