Jugendherberge Warnemünde

Er ist Landmarke und Aushängeschild zugleich, der weithin sichtbare Turm der Jugendherberge Warnemünde. Mit elf Etagen und einer Wetterstation auf dem Dach überragt er das Hauptgebäude deutlich. Im Zuge seiner energetischen Modernisierung dämmte man die Turmfassaden von innen mit Multipor Mineraldämmplatten. Die markante Klinkerhülle konnte dabei erhalten werden.

Download Objektbericht

Bautafel

Gebäudeart Jugendherberge
Standort Warnemünde
Architekt László Zech, ZECH | plan, Triebeler Straße 81, 03149 Forst/Lausitz
Produkte Multipor Mineraldämmplatten als Innendämmung
Besonderheiten gute Wärmedämmung, hohe Formstabilität und Druckfestigkeit, Lambda = 0,045 W/(mk)
zurück