Fachwerkhaus Soest

Bei der Modernisierung eines denkmalgeschützten Fachwerkhauses in Soest wurde eine Innendämmung aus Lehmputz in Kombination mit Mineraldämmplatten ausgeführt. Das diffusionsoffene Dämmsystem ist speziell geeignet für historische Fachwerkhäuser. Der kapillaraktive Dämmstoff sorgt auf effektive Weise dafür, dass Feuchteschäden an der Konstruktion vermieden werden. Die attraktive Hausfassade wurde erhalten.

Download Objektbericht

Bautafel

Gebäudeart Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus
Standort Soest
Architekt Architekturbüro Dieckmann & Hohmann, Soest
Produkte Multipor Mineraldämmplatten, Multipor Lehmputz
Besonderheiten übertrifft Anforderungen von EnEV 2014, Erhalt der historischen Außenfassade, wohngesundes Raumklima, sommerlicher Wärmeschutz
zurück