Hochhaus Tower 185 Frankfurt

Dämmung von Luftschächten und Tiefgarage in Frankfurts höchstem Gebäude.
Der Tower 185 im Frankfurter Stadtteil Gallus ist das vierthöchste Gebäude Deutschlands. Die Tiefgaragendämmung (Decken und Innenwände), die Deckendämmung im 50. Stockwerk sowie die Dämmung der Luftschächte wurden mit rund 23.000 m² Multipor Mineraldämmplatten in den Stärken von 50, 60, 120 und 200 mm ausgeführt. Damit kam ein hochwertiger Dämmstoff zum Einsatz, der nicht brennt, keine toxischen Gase entwickelt und nicht abtropft. So konnten gleichzeitig auch die bestehenden Brandschutzvorschriften erfüllt werden.

Besonderes Augenmerk galt bei diesem Objekt der Luftschachtdämmung. Die hochmoderne Lüftungstechnik sorgt für Frischluftzufuhr und Ableitung der verbrauchten Luft. Die hohen Anforderungen in puncto Wärmedämmung und vor allem Hygiene konnten mit den mineralischen Dämmplatten optimal erfüllt werden. Neben der vorhandenen Schädlingsresistenz sorgt die hohe Alkalität der Dämmplatte für eine Hemmung des Schimmelwachstums. Zusätzlich ist der Dämmstoff baubiologisch unbedenklich und lösemittelfrei.

Download Objektbericht

Luftschachtdämmung Hochhaus Multipor
Luftschachtdämmung Hochhaus Multipor
Luftschachtdämmung Hochhaus Multipor

Bautafel

Gebäudeart Neubau
Standort Frankfurt
Architekt Prof. Christoph Mäckler Architekten
Produkte 23000 m² Multipor Mineraldämmplatten 50 / 60 / 120 / 200 mm
Besonderheiten Wärmeleitfähigkeit von 0,045 W/mK, Baustoffklasse A 1 nach DIN 4102-1, Schallschutz, einfache Verarbeitung, hohe Formstabilität und Druckfestigkeit
Zurück