Presse

25. Oktober 2018

Xella auf der BAU 2019: Neu - Multipor entzieht Mauer Schadsalze

Xella entwickelt das Multipor Innendämmsystem weiter: zur BAU 2019 wird eine Multipor Platte zur Sanierung von Mauerwerk vorgestellt. Mit der neuen Platte kann angefeuchtetes Mauerwerk schnell und dauerhaft wirksam entsalzt und gleichzeitig energetisch verbessert werden.

Salze gelangen in der Regel mit der aus dem Baugrund aufsteigenden Feuchte in das Bauwerk. Die Folge sind Feuchteschäden und Risse in Mauerwerk und Putzen, es kann gesundheitsschädlicher Schimmelpilzentstehen. Zur einfachen Sanierung von belastetem Mauerwerk kannjetzt die Multipor Platte zur Entsalzung von Mauerwerk eingesetzt werden. Die Dämmstoffplatte nimmt über das Wasser die gelösten Salze auf. Das Wasser verdunstet an der Oberfläche, die Salze verbleiben in der Multipor Plattedurch Ablagerung in den reichlich vorhandenen Poren und Porengängen. Aufgrund einer höheren Druckfestigkeit ist die Multiporplatte in der Lage, den bei der Kristallisation der Salze entstehenden Druck schadensfrei aufzunehmen.

Wird nicht entsalzt, erfolgt weiterhin eine ununterbrochene Auffeuchtung des Mauerwerks, da die Salze die in der Raumluft vorhandene Feuchtigkeit ins Mauerwerk ziehen, um sich lösen zu können. Durch die Feuchte in der Wand wird die Dämmwirkung drastisch herabgesetzt, Oberflächentemperaturen kühlen ab, so dass der Wohnkomfort und die Behaglichkeit sinkt, was wiederum einen zusätzlichen Tauwasseranfall zur Folge hat.

Zur BAU 2019 wird die Produktinnovation erstmalig vorgestellt. Die Markteinführung der Dämmstoffpatte erfolgt dann in etwa zur Mitte des Jahres.
Die handliche Platte wird ohne großen Aufwand einfach auf die sanierungsbedürftige Wand geklebt, die Verlegung erfolgt analog zum normalen Multipor Innendämmsystem und dient als Oberfläche für weitere Beschichtungen. Die neue Sanierplatte hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,047 W/(mK) und wird nach Serienstart voraussichtlich in Plattenstärken ab 6 cm zur Verfügung stehen.

Besuchen Sie uns auf der BAU 2019 in Halle A 2 an Stand 103.