Presse

27. August 2015

Multipor macht Meinung

Nachdem im Juli die Ytong Kolumne zum Thema Recycling gestartet war, kann ab sofort die Meinung von Dr. Holger Griebel zum Thema Wohngesundheit nachgelesen werden. Alle vier Wochen wird auf den Internetseiten des Unternehmens eine neue Kolumne Standpunkt Bau veröffentlicht. Ziel ist es, Trends zu erkennen und Themen zu setzen. Kolumnisten sind Torsten Schinkel, Leiter Produktmanagement Ytong und Silka sowie Dr. Holger Griebel, Leiter Produktmanagement Multipor.


Dr. Holger Griebel, Leiter Produktmanagement Multipor, gibt zu bedenken, dass wir nicht nur beim Bauen und Wohnen möglichst auf niedrige Schadstoffgehalte achten sollten, sondern auch in allen anderen Lebensbereichen. Zudem zeigt er Anhand eines Beispiels auf, wie die Immobilität aus einem eigentlich giftigen Schwermetall einen Nutzbringer werden lässt, der in fast aller Munde ist. Schließlich beschreibt der promovierte Chemiker, warum Multipor auf ganzer Linie Wohngesund ist.
 
Die Kolumne „Standpunkt Bau“ ist die neue Meinungsseite von Ytong und Multipor. Deren Herzstück ist ein Leitartikel, dazu gibt es weiterführende Informationen, die sich vielschichtig mit dem jeweiligen Kolumnenthema befassen. So können sich die Nutzer der Webseite zuverlässig über die Argumentationen der Kolumnisten freuen – und sich ihre eigene Meinung zu Themen bilden, die die Baubranche betreffen.

Mehr dazu unter www.multipor.de/de/content/standpunkt-bau.php
 
So meinungsfreudig wie die Kolumnisten dürfen auch die Leser von „Standpunkt Bau“ sein. Lob oder Widerspruch kann direkt über das Dialogfeld an die Meinungsmacher geschickt werden. Die Ansichten der Internetznutzer werden auf der Seite veröffentlicht. „So bekommen die Diskussionen im Internet auf unserer Kolumnenseite ihren festen Platz“, fasst Dr. Holger Griebel zusammen.
Ytong und Multipor werden alle vier Wochen eine neue Kolumne zu aktuellen Themen veröffentlichen. Ende September wird Torsten Schinkel seine Meinung zur Energieeinsparverordnung zur Diskussion stellen.