Presse & News

Neuheiten von Multipor auf der BAU 2015

Multipor präsentiert sich auf der BAU 2015

Multipor präsentiert sich auf der BAU 2015 mit umfangreichen Systemergänzungen, die genau auf den Bedarf des Marktes zugeschnitten sind. Sie zeigen: Multipor hat sich zu einem leistungs- und konkurrenzfähigen Player im Dämmstoffmarkt weiterentwickelt, der neben effizienter Innendämmung überzeugende System-Lösungen im WDVS bietet.

Von Sockel bis zum Putz: Eine Dämmung der Sockelflächen und die Oberflächengestaltung sind die logischen Konsequenzen einer Außendämmung mit einem Multipor Wärmedämmverbundsystem. Nur so wird die Bausubstanz durchgehend und wirkungsvoll geschützt. Zur BAU 2015 wird das Multipor Außendämm-System mit neuen Ergänzungsprodukten vervollständigt.

Der Oberputz eines Multipor WDVS muss eine Vielzahl von Aufgaben übernehmen: Er ist Schutz gegen Wetter, er muss mechanischen Beanspruchungen standhalten und bauphysikalische Funktionen wie die Regulierung der Feuchtigkeit übernehmen. Und er ist prägend für die Optik des Hauses. Perfekt abgestimmt auf das Multipor WDVS sind der neue Münchner Rauputz sowie der Scheibenputz, die zur Diffusionsoffenheit des gesamten Systems beitragen. Die Multipor Oberputze werden zur BAU 2015 in verschiedenen Körnungen vorgestellt.

Neu zur Bau wird zudem die Multipor Sockeldämmplatte für die energetische Sanierung präsentiert. Die Dämmplatte wird speziell zur Wärmedämmung im Sockelbereich eingesetzt, die normalerweise starken Belastungen durch Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt ist. Die Dämmplatten werden mit zementären Dichtschlämmen angebracht und schützen so das dahinterliegende Mauerwerk und sorgen für perfekte Wärmedämmung im kritischen Bereich.

Multipor gilt als Vorreiter der diffusionsoffenen und EnEV-gerechten mineralischen Innendämmung ohne Dampfsperre, die sich in unzähligen Objekten dauerhaft bewährt hat – wie die Öffnung einer 15 Jahre alten Dämmung belegte. Um der Vorreiter-Rolle gerecht zu werden, wird nun zur BAU 2015 die Multipor compact plus Platte eingeführt, die sich für kleinere Innendämmarbeiten eignet. Vor allem dort, wo Schimmel vorgebeugt und Wärmebrücken minimiert werden sollen. Durch die Anwendung der Multipor compact plus wird die Oberflächentemperatur in kritischen Bereichen erhöht. Kalte, feuchte Wände sind passé, gesundheitsschädlichen Schimmelsporen wird die Wachstumsgrundlage Feuchtigkeit entzogen. Dadurch entsteht ein wohngesundes Raumklima, in dem die Bewohner keine gesundheitlichen Einschränkungen befürchten müssen.

Pünktlich zur BAU 2015 erscheint erstmalig das Multipor Dämmbuch. Das eigenständige Kompendium zeigt anwendungsgerecht den Einsatz von Multipor in der Planung und auf der Baustelle. Alle Einsatzgebiete der mineralischen Innendämmung werden zielgruppengerecht vorgestellt.

Download Pressemitteilung

Der neue Multipor Münchner Rauputz sowie der Multipor Scheibenputz sind perfekt auf das Multipor WDVS abgestimmt und tragen zur Diffusionsoffenheit des gesamten Systems beitragen.

Bild downloaden

Die Multipor Sockeldämmplatte wird zur Wärmedämmung im Sockelbereich eingesetzt, der normalerweise starken Belastungen durch Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt ist. Angebracht wird die Platte mit zementären Dichtschlämmen.

Bild downloaden

Die Multipor compact plus Platte eignet sich speziell für kleinere Innendämmarbeiten.

Bild downloaden

Neu erschienen ist das Multipor Dämmbuch. Das Kompendium zeigt den korrekten Einsatz von Multipor in der Planung und auf der Baustelle. Alle Einsatzgebiete der mineralischen Innendämmung werden zielgruppengerecht vorgestellt.

Bild downloaden