News

Eine Stadt aus Multipor

Eine Stadt aus Multipor

Um die Grundlagen der Stadtplanung zu lernen, modellierten die Studenten der FH Dortmund zuletzt eine Stadt aus Multipor Mineraldämmplatten.

Im Seminar von Christian Moczala, Professor für Städtebau an der FH Dortmund, drehte sich im vergangenen Wintersemester alles um das Projekt „Weiße Stadt“. In mehreren Schritten entwarfen rund 100 Studenten Modelle eines fiktiven Stadtquartiers. Die 2x3 Meter großen Entwürfe konnten dank einer Spende von Xella aus über 1.000 Multipor Mineraldämmplatten modelliert werden. Weil die Platten nicht nur gut zu verarbeiten sind, sondern auch Schall absorbieren, wurden die 500 Einzelmodelle, die gemeinsam die „Weiße Stadt“ ergeben, nach Ablauf des Projekts an den Werkstatthallen der Fachhochschule angebracht. „Unsere Werkstätten sind in einer ehemaligen Industriehalle untergebracht. Wenn die Studenten hier arbeiten, schwillt der Lärmpegel häufig stark an“, so Moczala. Dank der Dämmplatten ist der Geräuschpegel nun gesunken. Für Xella war das Projekt vor allem eine gute Möglichkeit, Nachwuchsarchitekten mit den eigenen Produkten vertraut zu machen. „Wir freuen uns deshalb, dass bereits das nächste Kooperationsprojekt mit der Dortmunder Uni geplant wird“, so Peter Böhm, Gebietsleiter Multipor.