News

Multipor setzt Zeichen mit natureplus

Multipor setzt Zeichen mit natureplus

MÜNCHEN. Die mineralische Dämmplatte Multipor trägt weiterhin das natureplus-Qualitätszeichen für besonders umweltfreundliche und gesunde Bauprodukte. Neu zertifiziert wurde ein weiteres Herstellungswerk in Köln-Porz.

Bereits zum zweiten Mal haben die Dämmplatten aus dem Werk Stulln die obligatorische Wiederholungsprüfung bestanden. Neu geprüft und erfolgreich zertifiziert wurde die Herstellung im Werk in Köln-Porz. „Damit ist Multipor seit Jahren ein festes Mitglied der natureplus-Familie der Baustoffe, die besonders gut für Mensch und Umwelt sind“, sagte Uwe Welteke-Fabricius, Vorsitzender des Vereins, bei der Übergabe der Zertifikate an Dr. Holger Griebel, Leiter Produktmanagement Multipor der XELLA Deutschland GmbH auf der BAU 2015.

Die massive Dämmplatte ist formstabil und wird lediglich aus Sand, Kalk, Zement und Wasser hergestellt. Die strengen Anforderungen des unabhängigen natureplus-Qualitätszeichens erfüllt sie in allen Bereichen. Sowohl was die Vorgaben für eine ökologische und nachhaltige Produktion betrifft, als auch für das Recycling. Sortenreine Reste können dem Produktionskreislauf wieder zugeführt werden, Abbruchmaterialien werden problemlos deponiert oder wiederverwertet. Zum Schutz der Gesundheit fordert natureplus besonders niedrige Emissionen an Schadstoffen. Auch diese Disziplin meistert Multipor ohne Probleme. „Eine neutrale und umfassende Bestätigung dieser positiven Eigenschaften durch natureplus ist in einem Markt mit immer besser informierten und kritischen Kunden ein wichtiger Faktor für uns“, betonte Dr. Holger Griebel.

Vom Keller bis zum Dach

Multipor ist universell einsetzbar an nahezu allen Bauteilen eines Gebäudes: Sowohl als Innendämmung wie als Wärmedämmverbundsystem zur Außendämmung der Wände, bei der Dämmung von Flach- und Schrägdächern sowie zur Dämmung von Kellerdecken. Seine diffusionsoffene Struktur verhindert feuchtebedingte Schimmel- und Bauschäden und ist als Außenwanddämmung spechtsicher. Der vollmineralische Dämmstoff ist nicht brennbar (Baustoffklasse A) und entwickelt im Brandfall keinen Rauch oder giftige Dämpfe. Zudem hemmt er die Weiterleitung der Flammen.

Download Pressemitteilung

Download Bild