FAQ Allgemein

  • Was ist Multipor?

    Die Multipor Mineraldämmplatte ist ein massiver, mineralischer und faserfreier Wärmedämmstoff, hergestellt aus Kalk, Sand, Wasser, Zement und einem Porenbildner. Die Multipor Mineraldämmplatte ist in vielen Anwendungsbereichen einsetzbar. Multipor ist diffusionsoffen und kapillaraktiv und besitzt die Baustoffklasse A1 gemäß DIN EN 13501-1.
    Zahlreiche Zertifikate wie die Umwelt Produktdeklaration (EPD), das natureplus-Zertifikat oder das ECO-Zertifikat (VOC-frei: Klasse A+) bestätigen seine ökologische Unbedenklichkeit.

  • Welche Wärmeleitfähigkeit hat Multipor?

    Multipor Mineraldämmplatten besitzen je nach Anwendungsgebiet unterschiedliche Bemessungswerte der Wärmeleitfähigkeit:

    • Innendämmung und Deckendämmung: λ = 0,042 W/mK
    • Wärmedämm-Verbundsystem und Dachdämmung : λ = 0,045 W/mK
    • Dachdämmung für besonders hohe Druckbelastung: λ = 0,047 W/mK

    Weitere Informationen finden Sie im Produktdatenblatt zu unserer Multipor Mineraldämmplatte

     Produktdatenblatt Multipor Mineraldämmplatte

  • Wo kann ich Multipor einsetzen?

    Multipor Mineraldämmplatten eignen sich für folgende Anwendungsgebiete:

    • Außendämmung der Wand hinter Bekleidung: WAB
    • Außendämmung der Wand unter Putz: WAP
    • Innendämmung der Wand: WI
    • Dämmung von Raumtrennwänden: WTR
    • Innendämmung der Decke oder der Bodenplatte (oberseitig) unter Estrich ohne - Schallschutzanforderungen: DEO
    • Innendämmung der Decke (unterseitig): DI
    • Außendämmung von Dach oder Decke, vor Bewitterung geschützt, Dämmung unter Abdichtung: DAA
    • Außendämmung von Dach oder Decke, vor Bewitterung geschützt, Dämmung unter Deckungen: DAD

    Weitere Informationen zu den Anwendungsbereichen der Multipor Dämmsysteme finden Sie im Dämmbuch ab Seite 32

    Mehr dazu im Dämmbuch Seite 32

  • Gibt es Langzeiterfahrungen mit Multipor?

    Multipor Mineraldämmplatten werden bereits seit ca. 20 Jahren produziert. In dieser Zeit wurden viele Millionen Quadratmeter Multipor in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten erfolgreich verbaut. Einen Bericht sowie ein Informationsvideo zur Untersuchung eines Referenzobjektes finden Sie unter Forschungskompetenz

    Forschungskompetenz
  • Ist Multipor zur Erstellung von Wänden geeignet?

    Nein, bei Multipor Mineraldämmplatten handelt es sich um einen Dämmstoff, der ausschließlich zum Zwecke der Wärmedämmung eingebaut wird.

  • Werden die Multipor Mineraldämmplatten untereinander verklebt?

    Multipor Mineraldämmplatten dürfen nicht untereinander verklebt werden. Stoß- und Lagerfugen werden nicht verklebt. Die Multipor Mineraldämmplatten werden stumpf gestoßen verlegt.

  • Multipor und Ökologie?

    Die Multipor Mineraldämmplatte wird umweltschonend aus den mineralischen Rohstoffen Kalk, Sand, Zement sowie aus Wasser hergestellt, denen ein Porenbildner beigemischt wird. Die Inhaltsstoffe machen Multipor zum ökologisch unbedenklichen Baustoff. Für ihre vorbildliche Umweltverträglichkeit erhielt die Multipor Mineraldämmplatte das Zertifikat des Deutschen Instituts für Bauen und Umwelt (IBU). Multipor ist zudem mit dem natureplus-Qualitätszeichen als nachhaltiges, zukunftsfähiges Produkt ausgezeichnet. Die Zertifizierung von Multipor Mineraldämmplatten bestätigt, dass das Produkt schadstofffrei ist, keine gesundheitsschädlichen Emissionen freisetzt und eine ausgezeichnete Ökobilanz aufweist – von den verwendeten Rohstoffen über die Herstellung bis hin zur Entsorgung.

    Zusätzlich wurde die Multipor Mineraldämmplatte durch das privatrechtliche eco-Umweltinstitut in Köln auf den VOC-Gehalt getestet und zertifiziert. Flüchtige organische Kohlenwasserstoffe können Symptome wie Unwohlsein, Kopfschmerzen oder Müdigkeit auslösen. Die Untersuchung ergab: Multipor ist frei von bedenklichen Konzentrationen an VOCs.

    Sowohl die Multipor Mineraldämmplatte als auch der Multipor Leichtmörtel haben den Standard A+ erreicht.

    Unsere Zertifikate stehen zum Download zur Verfügung unter:

    Zertifikate und Zulassungen
  • Was versteht man unter einer Umwelt-Produktdeklaration (EPD)?

    Umweltproduktdeklarationen (EPD) werden vom Deutschen Institut für Bauen und Umwelt (IBU) ausgestellt. Es werden Ressourcenverbrauch und  der Ausstoß von Emissionen während des Produktionsprozesses und technische Eigenschaften betrachtet sowie eine Ökobilanz und eine Lebenszyklus-Analyse durchgeführt. Multipor Mineraldämmplatten sind schadstoffarm, setzen keine gesundheitsschädlichen Emissionen frei und weisen eine ausgezeichnete Ökobilanz auf.

    Die aktuelle Umwelt-Produktdeklaration finden Sie hier

    IBU Institut Bauen und Umwelt e.V. - Umwelt Produktdeklaration 

  • Was versteht man unter natureplus?

    natureplus ist ein internationales Qualitätszeichen für umweltgerechte, gesundheitsverträgliche und funtionelle Baustoffe, Bauprodukte und Einrichtungsgegenstände. Das anerkannte Umweltzeichen wird ausschließlich an Bauprodukte verliehen, die aus nachhaltig verfügbaren Rohstoffen bestehen, klimaschonend und sauber produziert werden und keine gesundheitschädlichen Stoffe an die Umwelt abgeben. Eine umfangreiche Prüfung nach strengen Kriterien garantiert, dass dieser hohe Anspruch erfüllt wird.

    Die aktuellen natureplus-Zertifikate für unsere Werke in Stulln und Köln finden Sie hier.

    Natureplus - lnternationaler Verein für zukunftsfähiges Bauen und Wohnen e .V. - Werk Stulln
    Natureplus - lnternationaler Verein für zukunftsfähiges Bauen und Wohnen e .V. - Werk Köln-Porz

  • Was versteht man unter dem ECO-Umweltlabel?

    Das eco-Umweltinstitut in Köln testet Produkte auf deren VOC Gehalte. Flüchtige organische Kohlenwasserstoffe (VOC) können Symptome wie Unwohlsein, Kopfschmerzen oder Müdigkeit auslösen.  Multipor ist frei von bedenklichen Konzentrationen an VOCs. Sowohl die Multipor Mineraldämmplatte als auch der Multipor Leichtmörtel  erreichen den höchsten Standard A+. Das aktuelle ECO-Umweltzertifikat finden Sie hier:

    Zertifikat Eco Institut - Tested Product

  • Welche Serviceleistungen bietet Multipor?

    Multipor bietet zahlreiche Serviceleistungen wie Baustelleneinweisungen, Schulungen und individuelle Nachweise und Berechnungen wie

    • instationäre Feuchteschutzberechnungen mit WUFI
    • Wärmebrückenberechnungen
    • Windsogberechnungen für das Wärmedämm-Verbundsystem
    • Windsogberechnungen für Flachdächer
    • Gefälledachplanung
    • Thermografie

    Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem zuständigen Gebietsleiter, zu finden in der Rubrik Kontakt

    Ihr Kontakt zu uns
  • Wo kann ich Multipor in meiner Nähe beziehen?

    Kontaktdaten unserer Gebietsleiter sowie Adressen von Baumärkten und Baustoffhändlern finden Sie in der Rubrik Kontakt.

    Ihr Kontakt zu uns
  • Wer kann mir einen Verarbeiter in meiner Nähe nennen?

    Gerne hilft Ihnen hierbei Ihr zuständiger Gebietsleiter, zu finden in der Rubrik Kontakt.

    Ihr Kontakt zu uns