Brandschutz kann Leben retten

Brandschutz mit Multipor

Faktencheck 3: „Wärmedämmung wird zur Brandfalle.“

Man kennt sie aus den Medien: Bilder von Häusern, die in Flammen stehen. Solche Horrorszenarien können vermieden werden, wenn die Fassadendämmung mit zumindest schwer entflammbaren Material (Baustoffklasse B1) ausgeführt wird. Besser noch: Es werden Mineraldämmplatten eingesetzt, die nicht brennbar sind und der Baustoffklasse A1 entsprechen. Die verschiedenen Baustoffklassen sind in der jeweiligen Landesbauordnung (LBO) geregelt.

Brandschutz sichert Fluchtwege
Neben der Bauordnung sind die Brandschutzvorschriften maßgebend, um im Brandfall die Fluchtwege benutzbar zu halten und eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Zu einer langen Feuerbeständigkeit tragen Brandriegel bei, die als Barrieren aus nicht brennbaren Stoffen über Fenster und Türen oder als umlaufender Brandriegel eingebaut werden.

Fassadendämmung mit nicht brennbaren Baustoffen
Fassadenverkleidungen aus Holz mögen schön aussehen, sind jedoch unter dem Aspekt des Brandschutzes kritisch. Für kleinere Gebäude ist diese Fassadenverkleidung zulässig. Fassadendämmungen mit Polystyrol-Wärmeverbundsystemen hingegen halten einem Feuer zwar wesentlich länger stand, sind jedoch brennbar. Hohe Gebäude dürfen grundsätzlich nur mit nicht brennbaren Baustoffen wie Mineraldämmplatten gedämmt werden. Wird von Bränden in Zusammenhang mit Wärmeverbundsystemen berichtet, so handelt es sich meist um Polystyrol-Wärmeverbundsysteme und Gebäude, die sich noch in der Bauphase befanden. Diese Systeme hatten daher noch nicht ihre finale Funktionstüchtigkeit.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass sich in der Nähe einer Fassade mit brennbaren Baustoffen keine großen Brandlasten wie Holzschuppen oder Müllcontainer befinden. Ebenso sollten während der Bauphase brennbare Abfälle oder Baumaterialien in sicherer Entfernung von der Fassade gelagert werden.

Ergebnis Faktencheck 3:
Erfolgt die Wärmedämmung mit nicht brennbarem Material der Baustoffklasse A1, so bleibt bei einem Brand genug Zeit, um über Fluchtwege aus dem Gebäude zu gelangen.

PDF Download Ausgabe 6 "Brandschutz kann Leben retten"

Weiter zum nächsten Beitrag "Wohlbefinden mit ökologischem Dämmstoff"
Zurück zum letzten Beitrag "Hygrometer hilft zur Schimmelpilzvorbeugung"

 

 

Mehr zum Thema Brandschutz mit Multipor Mineraldämmplatten finden Sie hier